Ein Hof mit bald 100-jähriger Tradition

Ein kleiner Einblick in die Hofgeschichte

2022 werden es genau 100 Jahre sein, dass die Grosseltern von Peter Ball, Elsie und Heiri Hotz-Morf den Bauernhof im Moos kaufen konnten. Das Bauern-gewerbe von damals ist mit dem von heute nicht mehr zu vergleichen. Vieles musste von Hand und mit viel Körpereinsatz gemacht werden. Nach 35 Jahren, im Jahr 1957 übernahmen die Eltern von Peter Ball, Marie und Ernst Ball-Hotz den Hof und übergaben diesen nach 38 intensiven Jahren ihrem Sohn Peter und seiner Frau Marianne. Damals beschäftigte der Betrieb 6 Angestellte, neben der grossen Gemüseproduktion gab es den Ackerbau und die Milchwirtschaft. 

Neues, Abschiede und Umstellung auf Bio

Es gab viele Gründe, das Konzept von einst zu überdenken und so wagten es Marianne und Peter – inzwischen Eltern von drei kleinen Kindern – den Hof langsam an die neuen Zeiten und die Bedürfnisse der Konsumenten anzupassen. Sie wollten den Hof alleine bewirtschaften können und das hiess, Abschied nehmen von den Angestellten und auch von der Milchwirtschaft. Die Einbrüche auf dem Gemüsesektor zwangen sie auch dort zu Massnahmen. 

Nach fast hundert Jahren nimmt Sohn Roger den Faden zur Milchwirtschaft wieder auf. Mehr dazu hier.

 

Im Jahr 2006 begann die Umstellung von IP (integrierte Produktion) zum Biobetrieb und nach der zweijährigen Umstellungsphase wurde der Betrieb von BIOSUISSE zertifiziert. Mehr über BIOSUISSE, die Richtlinien und die jährlichen Kontrollen eines Bio-Betriebs finden Sie hier.

Unsere Legehennen und ihre Bio-Eier

2015 konnte der neue, nach Bio-Vorschriften gebaute Legehennenstall in Betrieb genommen werden. Seither produzieren die gefiederten Hofbewohnerinnen Bio-Eier in super Qualität. Mehr zu Huhn und Ei lesen Sie hier.

Wir sind stolz auf unsere Kinder:

Andy Ball, 1992
der gelernter Koch hat seine Leidenschaft fürs Bauern ent-deckt! Andy hat die Ausbildung zum Landwirt erfolgreich abgeschlossen und besucht im Moment die Betriebsleiter-schule. Wir freuen uns mit ihm, dass er seit dem 1. 1. 2021 seinen eigenen Biobetrieb führt. Und ganz toll ist es, dass die beiden Betriebe eine enge Zusammenarbeit pflegen.

Roger Ball, 1995
der gelernter Landwirt arbeitet seit seinem Lern-Aufenthalt (2014) in Amerika zu 100% auf dem Hof, im Moment ist auch er in der Betriebsleiterausbildung.

Seit Januar 2021 führt er zusammen mit seinem Vater Peter Ball den Bio-Hof in einer Generationengemeinschaft. 

Rahel Ball, 1997
gemeinsam mit ihrer Mutter Marianne Ball führt die gelernt Floristin seit dem 1. 2. 2017 die Blumengeschäfte von Blumen-Ball. Und wenn es sie braucht, hilft sie gerne immer wieder auf dem Hof mit.